Robin Illner neuer Carp Pro Angler bei JRC

Wie sagt man so schön: Wenn sich eine Tür schliesst, öffnet sich irgendwo eine andere. Nach dem Abschied von Quantum/Radical hat sich die englische Top-Schmiede „JRC“ die Dienste von Robin Illner gesichert.

Robin Illner ist seit Jahren kein Unbekannter in der Karpfen-Szene. Seit 20 Jahren ist er in der Angelbranche aktiv. Er hat bereits fünf selbst produzierte DVDs veröffentlichen können und war an vielen anderen Filmprojekten beteiligt. Zusätzlich hat er drei Bücher zum Thema Angeln geschrieben und kann mehr als 150 Veröffentlichungen in internationalen Angelmagazinen aufweisen. Robin Illner hat in der Vergangenheit dank seiner Expertise viele Produkt-Innovationen mit entwickelt. Er wird auch bei JRC an der Produktentwicklung beteiligt sein.

Über sein Verhältnis zu JRC sagt Robin: „Als Karpfenangler fische ich an Ufern in ganz Europa. Ich mag die Angelei an den großen Stauseen im Süden, aber auch abgelegene Gewässer, über die es kaum Informationen gibt. Beim Großfisch-Angeln an den riesigen Seen verlasse ich mich auf gut entwickeltes Gerät. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Marken JRC, Penn, Greys und Berkley! Für mich ist es wichtig, mit einer innovativen, zuverlässigen Firma zu arbeiten, mit der ich weitere Innovationen erarbeiten und erfolgreich im Markt etablieren kann. Ich bin mir sicher, dass wir in der Zukunft funktionale und zweckdienliche Angelgeräte entwickeln werden, die maßgeblich sein werden.“